Arbeitslosengeld II (Hartz IV) 

Die Menschen der Region in Arbeit bringen, diesem Ziel fühlt sich der Landkreis Fulda seit jeher in besonderem Maße verpflichtet. Folgerichtig hat der Landkreis daher auch mit dem Inkrafttreten des Sozialgesetzbuchs Zweiter Teil (SGB II) die Verantwortung für die Betreuung und Vermittlung der Langzeitarbeitslosen als sogenannte Optionskommune übernommen. Seit dem 1. Januar 2005 bietet er alle in Frage kommenden Leistungen aus einer Hand im Kreisjobcenter an.

Arbeitsvermittlung, Förderleistungen und nicht zuletzt Arbeitslosengeld II  kann in Anspruch nehmen, wer

  • dauerhaft im Landkreis Fulda wohnt,
  • hilfebedürftig und erwerbsfähig ist,
  • keinen Anspruch mehr auf Arbeitslosengeld I hat oder das Arbeitslosengeld I den Bedarf nicht ausreichend deckt,
  • nach einer selbstständigen oder freiberuflichen Tätigkeit arbeitslos geworden ist,
  • zwischen 15 und 65 Jahren alt ist.

Nicht erwerbsfähige Angehörige, die in Bedarfsgemeinschaft mit mindestens einem Erwerbsfähigen leben, können, soweit sie keinen Anspruch auf Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung haben, Sozialgeld erhalten.

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

Landkreis Fulda
Kreisjobcenter
Robert-Kircher-Str. 24
36037  Fulda                                                                                                                            

Tel.: (06 61) 60 06-80 00                              
Fax: (06 61) 60 06-80 25                                                                                         
E-Mail: Kreisjobcenter@landkreis-fulda.de
Internetseite: www.job-fulda.de

Außenstelle Hünfeld
Am Anger 4
36088 Hünfeld
Tel: 06652  181-0